Psychoonkologie

Was ist Psychoonkologie?

Eine Krebserkrankung stellt für alle Betroffenen eine schwere Belastung dar.

Die Krankheit verändert das bis dahin gewohnte Leben und den Alltag sowohl der betroffenen Patienten als auch der Angehörigen sehr stark.

Dabei spielt nicht nur die körperliche Seite und die damit einhergehenden Behandlungen (Chemotherapie, Bestrahlung) eine Rolle. Auch psychisch werden die betroffenen Menschen häufig vor große Herausforderungen gestellt. Oft entstehen starke Gefühle der Verunsicherung, der Ohnmacht und auch Ängste.

Die Psychoonkologie befasst sich mit dem Erleben sowie Verhalten als auch sozialen Ressourcen von Krebskranken und bietet eine Unterstützung sowohl für die Patienten als auch für ihre Angehörigen.

Wir befassen uns mit dem Zusammenhang zwischen der Krebserkrankung, deren Behandlung und damit verbundenen Problemlagen.

Was sind unsere Ziele?

Unser Ziel ist die Unterstützung und Entlastung von Patienten und Angehörigen im Kontext einer Krebserkrankung und deren Behandlung durch:

  • Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung
  • Verbesserung der psychischen Befindlichkeit
  • Stärkung und Aufbau von Ressourcen
  •  Ermöglichen der Teilhabe am weiteren Leben
  • Verbesserung der Lebensqualität

Wo nach Hilfe suchen?

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen das Gefühl haben, dass die Krankheit und ihre Folgen Ihre psychischen und seelischen Kräfte übersteigen, dann kann es hilfreich sein, sich professionelle Hilfe zu suchen und Unterstützung anzunehmen.

Alle Patienten des Lungenkrebszentrums können während eines stationären Aufenthalts, sowie im Rahmen der ambulanten Versorgung eine Psychoonkologische Begleitung erhalten.

Hier finden Sie, wie Sie auf dem jeweiligen Standort Hilfe finden können.Hier finden Sie, wie Sie auf dem jeweiligen Standort Hilfe finden können.

Auch außerhalb des LKZ oder nach der Behandlung besteht die Möglichkeit einer psychologischen Unterstützung mit Hilfe einer ambulanten Psychotherapie. Kontaktdaten zu Psychotherapeuten und Psychoonkologen sowie weitergehende Informationen finden Sie, wenn Sie den entsprechenden Link anklicken.

Hier finde ich...

Ambulante Psychotherapeuten
www.kbv.de

Ambulante Psychoonkologen
www.dkg.de

Spezialambulanz Psychoonkologie
www.ukgm.de/ugm_2/deu/ugi_pso/17788.html

Verhaltenstherapeutische Ambulanz des Fachbereichs Psychologie der JLU Gießen
https://www.uni-giessen.de/fbz/fb06/psychologie/weitere-inst/Ambulanz/vtambulanz

Krebsberatungsstellen
www.hessische-krebsgesellschaft.de

Patientenleitlinie Psychoonkologie
www.krebshilfe.de/infomaterial/Patientenleitlinien/Psychoonkologie_Patientenleitlinie_DeutscheKrebshilfe.pdf

 

Psychoonkologische Unterstützung im Lungenkrebszentrum Mittelhessen:

UKGM Gießen

Bianca Heberlein
Patientenkoordination
Tel.  0641 / 985-42741 
und 0641 / 985-59200
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag – Freitag  8:00 bis 15:00
Mittwoch  10:00 bis 16:00

Christian Rüger
Dipl. Psych.
Psychologischer Psychotherapeut
Psychoonkologie

Mirela Sebesta
M.Sc Psych.
Psychologische Psychotherapeutin i.A.
Psychoonkologie

Bad Nauheim

Fr. Prof. Dr. B. Hamann

Sekretariat:
Tel.  06032 / 996-5400
Fax  06032 / 996-5401
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Greifenstein

Patientenkoordination
Sekretariat Prof. Günther

Montag - Freitag   8.30 - 15.00
Tel. 06449 / 927-262

Dr. med. Marlies Igel-Thorn
Psychoonkologin, Psychotherapeutin

Rebecca Meyer-Schrod
Ärztin, Psychoonkologie