Datenschutzerklärung

Für die interdsiziplinäre Betrachtung Ihrer Erkrankung is es nötig, einige Ihrer persönlichen Daten an Partner und Kollegen weiterzugeben. Hier klären wir darüber auf.

Warum werden meine Daten vom Lungenkrebszentrum Mittelhessen benötigt?

Die am Lungenkrebszentrum Mittelhessen beteiligten Partner führen gemeinsam teleradiologische Konsile und Tele- und Tumorkonferenzen durch. An diesen Konferenzen nehmen nur Ärzte der Partner des Lungenkrebszentrums Mittelhessen teil. Über den postalischen Austausch von Patienten- bzw. Behandlungsdaten hinaus setzen die Partner hierfür ein gemeinsames elektronisches Tumordokumentations- und Kommunikationssystem ein. Der Schutz der Patientenrechte wie auch der Schutz der Informationssysteme der beteiligten Partner sind durch entsprechende Verträge gewährleistet.

Welche Daten werden erhoben?

Im Lungenkrebszentrum Mittelhessen werden durch die teilnehmenden Partner genau festgelegte Daten – einschließlich medizinischer Daten – der Patienten in einer abgestimmten, einheitlichen Tumordokumentation erfasst und dezentral wie auch zentral gespeichert. Die Tumordokumentation umfasst Identitätsdaten (z. B. Vorname, Name, Geburtsdatum, Geschlecht), Wohnanschrift, Behandlungsdaten (z. B. Diagnose, Labor- und Röntgenbefunde, durchgeführte Therapien), Informationen zu Vor- und Begleiterkrankungen, Angaben zum Gesundheitszustand, den onkologischen Leistungen, etc..

Werden meine Daten vertraulich behandelt?

Der vertrauliche Umgang mit Ihren persönlichen Daten ist gewährleistet. Zu Ihren personenbezogenen Daten bekommen die übrigen Partner grundsätzlich nur den Zugriff, der zur Klärung Ihrer Diagnose und zur Optimierung Ihrer Therapie erforderlich ist, z. B. zum Zwecke der Vorstellung in einer gemeinsamen Tumorkonferenz.

Was geschieht mit den Daten?

Die Daten werden sowohl beim Sie behandelnden Partner als auch bei den anderen Partnern des Lungenkrebszentrums Mittelhessen elektronisch verarbeitet. Die Übermittlung Ihrer Daten an die Medizinische Klinik V des Standortes Gießen des Universitätsklinikums Gießen und Marburg zur zentralen Dokumentation erfolgt immer unter direktem Bezug zu Ihrer Person und zu Zwecken der Auswertung der im Lungenkrebszentrum Mittelhessen zusammengetragenen Daten.

Die so ausgewerteten personenbezogenen Daten können die am Lungenkrebszentrum Mittelhessen teilnehmenden Partner nur eingeschränkt, z. B. im Rahmen gemeinsamer Tumorkonferenzen oder im Rahmen qualitätssichernder Maßnahmen einsehen, es sei denn, eine den einschlägigen Datenschutzgesetzen vorgehende Rechtsvorschrift erlaubt dies oder sieht dies zwingend vor.

In den Tumorkonferenzen stimmen sich die teilnehmenden Partner des Lungenkrebszentrums Mittelhessen über die onkologische Behandlung einzelner, durch den behandelnden Partner vorgestellter, Patienten mit Lungenkrebs zur Gewährleistung der bestmöglichen onkologischen Behandlung des betroffenen Patienten ab. An den Tumorkonferenzen nehmen ausschließlich Ärzte der am Lungenkrebszentrum Mittelhessen beteiligten Partner teil.

Qualitätssichernde Maßnahmen bedeuten in diesem Zusammenhang die Erfassung und Auswertung von stationären und ambulanten Behandlungsdaten zu Zwecken der medizinischen Qualitätssicherung durch die am Lungenkrebszentrum Mittelhessen teilnehmenden Partner. Dabei werden personenbezogene Ergebnisse dieser Qualitätssicherung ausschließlich teilnehmenden Partnern des Lungenkrebszentrums Mittelhessen zur Verfügung gestellt und auch nur dann, wenn der genannte Zweck nicht auch mit anonymisierten oder pseudonymisierten Daten, das heißt ohne Bezug zu Ihrer Person, erreicht werden kann. Im Übrigen werden solche personenbezogenen Daten der Qualitätssicherung nicht an andere Dritte übermittelt, es sei denn, eine den einschlägigen Datenschutzgesetzen vorgehende Rechtsvorschrift erlaubt dies oder sieht dies zwingend vor.

Ebenso haben sich die am Lungenkrebszentrum Mittelhessen teilnehmenden Partner entschlossen, die Medizinische Klinik V des Standortes Gießen des Universitätsklinikums Gießen und Marburg mit der durch das Hessische Krebsregistergesetz geregelten Übermittlung der Daten an das Hessischen Krebsregister zu beauftragen.

Datenschutzrechtliche Informationen

Die Datenerhebung dient einer qualitativ hochwertigen und wohnortnahen, abgestimmten Behandlung von Patienten mit Lungenkrebs durch interdisziplinäre und gemeinsame Besprechung der am Lungenkrebszentrum Mittelhessen teilnehmenden Partner. Die Speicherung und Verarbeitung aller Daten erfolgt gemäß den bestehenden Vorschriften der Datenschutzgesetze des Bundes und des Landes Hessen, des Hessischen Krankenhausgesetzes sowie den entsprechenden Vorschriften und Regelungen für Krankenhäuser unter kirchlicher Leitung. Die Behandlungsdaten werden elektronisch gespeichert und sind vor fremdem Zugriff geschützt.

Alle Daten werden ausschließlich für die genannten Zwecke genutzt und zunächst keinesfalls an andere als die vorab genannten Dritten weitergegeben. In der Zukunft können allerdings noch andere Partner (Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte) dem Lungenkrebszentrum Mittelhessen beitreten. Diese werden dann Ihre personenbezogenen Daten genau wie die anderen bereits genannten Partner am Lungenkrebszentrum Mittelhessen gemäß den Datenschutzgesetzen und anderer einschlägiger Rechtsvorschriften vertraulich behandeln. Wenn Sie mit einer Erweiterung des Kreises der Partner am Lungenkrebszentrum Mittelhessen ohne gesonderte Benachrichtigung von Ihnen nicht einverstanden sind, können Sie an den Maßnahmen des Lungenkrebszentrums aus organisatorischen Gründen nicht teilnehmen. Es entstehen Ihnen durch eine Nichtteilnahme keine Nachteile bezüglich Ihrer Behandlung bei Ihrem behandelnden Partner. Die Vorteile einer Teilnahme an den Maßnahmen des Lungenkrebszentrums Mittelhessen wird Ihnen Ihr behandelnder Arzt aber gerne erläutern.

Selbstverständlich kann eine von Ihnen bereits erteilte Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihnen widerrufen werden. Bitte wenden Sie sich für den Fall eines Widerrufs direkt an den Sie behandelnden Partner. Zudem können Sie beim Sie behandelnden Partner jederzeit Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten bekommen oder deren Löschung bzw. Sperrung verlangen. Alle Partner des Lungenkrebszentrums Mittelhessen sind verbindlich zur Verschwiegenheit verpflichtet.